Interaktive Geschichtswerkstatt 

Unser neuestes Projekt ist die Geschichtswerkstatt des Residenzschlosses Altenburg. Sie versteht sich als ein aktiver Kultursalon und Kreativraum für die Altenburger Stadtgesellschaft und ihre Gäste, in dem zusammen mit dem Team des Schloss- und Spielkartenmuseums und externen Expertinnen und Experten die Vergangenheit erforscht, die Gegenwart gestaltet und die Zukunft entworfen wird. Wir verfolgen damit das Ziel, dass die Einwohner der Stadt und ihre Gäste aktiv an der Wissensproduktion des Museums teilhaben, diese mitgestalten und sich intensiv mit regionalen Geschichtsthemen auseinandersetzen. Öffentlicher Diskurs, gemeinschaftliches Handeln und kreative Gestaltungsräume im Rahmen der Stadtentwicklung Altenburgs werden hierdurch gefördert. Ein Kerngedanke der Geschichtswerkstatt ist es, beim Blick auf die Geschichte und bei der Arbeit mit den historischen Zeugnissen, offen für Themen und Fragestellungen der Gegenwart zu sein.


Geschicht-O-Mat

Angebot für Alleswisser

Der Geschicht-O-Mat ist eine „Geschichtenmaschine“, die während des Stadtmensch-Festivals (23.09. bis 26.09.2021) mit den Besuchenden interagiert. Das Publikum schreibt seine Wünsche auf einen Wunschzettel, wirft den Wunsch in den Geschicht-O-Mat und bekommt in kürzester Zeit eine einzigartige Geschichte zu hören. Im Inneren der „Maschine“ verborgen sitzt eine Persönlichkeit aus Altenburg, die den Wunsch in eine Kurzgeschichte umsetzt, die frei der Fantasie des Erzählenden entspringt. Jede Geschichte ist persönlich, einmalig und für die Ohren des Einzelnen bestimmt.

Die Projektidee entstand in Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogik des Theaters Altenburg Gera und der Geschichtswerkstatt des Residenzschlosses Altenburg. Noch bis zum 14.09. werden Erzählerinnen und Erzähler gesucht, die gerne Menschen mit ihren Geschichten begeistern und spontan über eine Stunde verteilt Kurzgeschichten im Geschicht-O-Maten erzählen möchten.

Bei Interesse und Fragen melden Sie sich bitte unter:

E-Mail: a.oswald@residenzschloss-altenburg.de

Telefon: 03447 51 27 18

Samstag 25.9.2021, 14 bis 18 Uhr, Veranstaltungsort: Roßplan

Foto: Die Projektleiterinnen Anna Fricke (Theaterpädagogik) und Anne Oswald (Wiss. Volontärin für Bildung und Vermittlung), Foto: Ronny Ristock, Theater Altenburg Gera, 2021