Vom Residenzschloss in die Schule

„Gut lachen“ hatten die Lernzwerge des Kindergartens Pusteblume im Residenzschloss Altenburg. Mit Entdeckertaschen und dem Thüringer Kulturpass ausgestattet, starten die 14 Kids nun  in den Schulalltag. Insgesamt fünf Veranstaltungen besuchten die Mädchen und Jungen der Vorschulgruppe mit ihren Erzieherinnen im Residenzschloss.

Im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung zwischen dem Schloss- und Kulturbetrieb und der integrativen Kindertagesstätte „Pusteblume“ beschäftigten sich die Vorschüler spielerisch mit dem Altenburger Prinzenraub, der Spielkartensammlung, dem Schloss und seinen Bewohnern und Kaiser Barbarossa. Auch begaben sie sich auf die Pirsch durch das Schloss für das Märchensuchspiel. Die jungen Schlosseroberer waren mit Begeisterung, Neugier und großen Augen bei der Sache. Sie gestalteten Puzzles, Papiertheater und Ausmalbögen. Zum Abschied erhielten Sie Gutscheine für eine Familienkarte, so dass die Lernzwerge nun ihre Geschwister und Eltern auf einem Gang durch das Schloss und auf seine Türme an die Hand nehmen können. Der herzogliche Schutzengel aus dem Entrée des Festsaales hält seine Hand darüber, wie auf dem Foto zu sehen ist