Strategie

Innerbetriebliches Grundlagenpapier des Schloss- und Kulturbetriebes Residenzschlosses Altenburg zur Organisationsentwicklung ist der Masterplan 2018-2028 (2018). >>>Download<<<

Zur Entwicklung und Implementierung der touristischen und musealen Innovation SPIELEWELT hat der Schloss- und Kulturbetrieb einen Masterplan (2019) vorgelegt. Der Masterplan ist durch das Institut für Ludologie der Design Akademie Berlin wissenschaftlich untersetzt. >>>Download<<<

Auf Initiative des und in Moderation durch den Schloss- und Kulturbetriebes Residenzschloss Altenburg ist die Kulturkonzeption Altenburg (2018) entstanden. In Altenburg tätige Kultureinrichtungen, die in Trägerschaft der Stadt, des Landkreises Altenburger Land und des Freistaates Thüringen stehen, haben u.a. die Entwicklung des "Museumsquartiers im Schlosspark" und die Stärkung des "Altenburger Kultursommers" verabredet. Die Kurzfassung der Ergebnisse und die Entwurfsfassung der vollständigen Konzeption finden Sie hier. >>>Download Entwurf<<<>>>Download Kurzfassung<<<

Mit dem Aufbau des Netzwerks Stadtmensch (seit 2016; seit 2018 Förderung durch das Bundesministerium des Inneren) ist der Schloss- und Kulturbetrieb Residenzschloss Altenburg neue methodische Wege zum Bürgerdialog gegangen. Soziale Innovation und Befähigung stehen im Zentrum des Netzwerkprojektes für Stadtentwicklung, das durch ein breites Netzwerk gestaltet wird und das seit 2019 in formal-juristischer Trägerschaft der Farbküche (Erlebe was geht gGmbH) steht. (https://www.stadtmensch-altenburg.org).

Der Schloss- und Kulturbetrieb Residenzschloss Altenburg hat an der Tourismusstrategie Altenburger Land (2017, Tourismusverband Altenburger Land) und an dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK; 2019, Stadt Altenburg) mitgewirkt. >>>Download<<<